Durstige Nachbarn wurde 2003 von Simon, Darius, und Timme gegründet und spielten wenig später ihren ersten Gig im Bunten Haus in Forst. 2005 ging die Band ins Studio um ihr erstes Demo aufzunehmen. 2006 stieß Benny als zweiter Gitarrist zur Band, verließ sie nach einem Jahr aber schon wieder. 2008 musste Simon die Band aufgrund seiner Inhaftierung verlassen und Karsten kam als Ersatz dazu. 2009 nahm die Band ihr zweites Demo auf, bei dem Benny kurzzeitig als Unterstützung im Studio zur Band zurück kam. In der Zeit danach wurde öfter der Proberaum gewechselt und zwischenzeitlich stand die Band fast vor dem Aus. 2010 kam Simon aus der Haft zurück zur Band. 2011 nahm KB-Records die Band unter Vertrag und brachte das Album "Meinungsfreiheit" heraus, welches die Band bei 48records in Strausberg aufnahm. Durch das Album erlangte die Band an größere Bekanntheit und es folgten Auftritte in ganz Deutschland und Östereich. Anfang 2013 verließ Simon die Band erneut, hilft aber ab und an noch bei Konzerten aus. Im selben Jahr ging die Band erneut ins Studio um ihr zweites Album "Ich oder Du" aufzunehmen, dessen veröffentlichung sich jedoch um fast ein Jahr verschob, und drehte ein Musikvideo zum Song Scheiß auf eure Welt. Seit 2015 ist die Band bei Sunny Bastards unter Vertrag.

2018 feierte die Band ihr 15 Jähriges bestehenn und veröffentlichten ihr drittes Album "Fickt Euch!" auf KB-Records.

Pressebericht

So kann es gehen, wenn man mal kurz Däumchen dreht: 2003 aus Langeweile im nicht mehr ganz so  „Wilden Osten“ gegründet, feiern die DURSTIGEN NACHBARN in diesem Jahr ihr 15-jähriges Bandjubiläum.
Und das tun sie mit einem neuen Album „Fickt Euch“, das am 12.10. Via Soulfood Music erscheinen wird.
Songwriting plakativ, polarisierend, fernab von den frühen Gehversuchen deutschsprachiger Oi! Musik, zeigen die drei Musiker aus der Niederlausitz, dass sie anderthalb Jahrzehnte Bandgeschichte haben reifen lassen.
Erneut wählt das Trio mit dem vielsagenden Bandnamen schnörkellose Töne, die sich irgendwo zwischen rüdem Straßenrock, Oi! Und Metal bewegen.
Etliche Tourtermine stehen von der Band, die die allererste war, die in der Geschichte des Spreewald Rock Festivals auftreten durfte, ebenfalls ins Haus:
Quelle: Metal Glory

Na wurdet Ihr überzeugt von den Durstigen Nachbarn ?

dann klickt mal weiter.

 

Weiter geht´s